Writing Excuses Retreat 2017

#WXR17. Hinter dem kryptischen Kürzel verbirgt sich das „Writing Excuses Retreat 2017“. Eine Autoren-Kreuzfahrt, die seit ein paar Jahren von dem US-Autoren-Podcast „Writing Excuses“ veranstaltet wird.

Der Podcast ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Belegschaft, die zunächst aus Autoren Brandon Sanderson, Dan Wells und Howard Tayler bestand, wurde zunächst um Mary Robinette Kowal erweitert. Und jetzt sind auch noch Wesley Chu, Piper J. Drake und Mary Anne Mohanraj mit von der Partie. Und da die Autoren-Kreuzfahrt in diesem Jahr direkt vor unserer Haustür stattfindet (sprich, auf der Ostsee. Das sind ja „nur“ 300 Kilometer von Berlin), bin ich natürlich mit von der Partie. Das heißt, einer von mehr als einhundert anderen Autoren, der sich eingeschifft hat.

Noch hat die Kreuzfahrt gerade erst begonnen, aber ich kann schon jetzt sagen, die US-Kollegen sind unheimlich freundlich und aufgeschlossen. Schon nach einem Tag auf See fühle ich mich wie zu Hause. Und ich freue mich auf jeden Workshop (ja, die Kreuzfahrt ist kein Vergnügen, sondern harte Arbeit), den wir gemeinsam verbringen. Und natürlich, auf den Erfahrungsaustausch bei den gemeinsamen Stunden davor und danach. Auch wenn ich der einzige Krimi-Autor unter unzähligen SF- und Fantasy-Schreibern bin. Mal sehen, vielleicht nehme ich ja ein paar Anregungen für ein zukünftiges Projekt mit.